Die Autoren: Luca & Ben

Luca Park
*29.05.1994, Troisdorf

„…ich möchte mich nicht darauf verlassen, was mir hier durch Medien über andere Kulturen erzählt wird. Ich möchte Menschen kennenlernen- direkt – erfahren wie sie leben, denken und arbeiten…. …die Vorstellung in Köln-Sülz vor der WG wie immer auf´s Rad zu steigen und bis in den Himalaja zu fahren, treibt mich mit großer Freude an!“

Luca hat eine Schwester, einen Bruder, zwei Väter, eine Mutter (alle zusammen leben in Bonn) und eine Großmutter aus Korea. Er liebt Fahrrad fahren. In den Ferien macht er schon als kleiner Junge längere Touren den Rhein entlang mit seinem Vater. Ab 15 reist er lieber in internationale Workcamps als mit der Familie. Luca war Schüler der IGS Bonn-Beuel. Die Schule prägt ihn. Er ist offen, mutig und wächst immer wieder über sich hinaus. Als er 18 wird besucht er das erste Mal Korea. Dort arbeitet er in Seoul für ein Kunst- Festival als Volunteer mit. 2016 geht er für vier Monate nach Japan, um auf einem Hof zu arbeiten. Da lernt er alte landwirtschaftliche Anbaumethoden kennen. Neben der Liebe zu Menschen und dem Rad fahren ist Natur seine große Leidenschaft. In der Reise verbindet er alles drei. (Michiko Park, Mutter von Luca)

Ben Sladek
*15.12.1991, Tübingen

Mit etwa 15 Jahren beschließt Ben, sein Hab und Gut mit Menschen, denen es schlechjter geht, zu teilen. Die Idee von einer gerechteren Welt hat er verinnerlicht. Sein FSJ in einer Werkstatt für Menschen mit Handicap erfüllt ihn sehr. Ben erlebt den Sterbeprozess seines Großvaters, der alleine lebt, sehr nah. Sein Wunsch nach einem sinnerfüllten Arbeiten und Leben wächst.
Ben wächst in einer Familie auf, in der die Türe für Besuch stets offensteht. Er sammelt als Kind Erfahrungen mit innigen Freundschaften und deren Verlusten, als wir umziehen.
Mit dieser Reise verwirklicht er Lebensträume, wenn er mit Menschen anderer Kulturen unmittelbar in Berührung kommt und an deren Lebenswelt teilhaben darf. Auch das „Unterwegs-Sein“ auf dem Fahrrad in der Natur, um deren unerschöpfliche Vielfalt zu entdecken, löst größtes Glück bei Ben aus.

Als Mutter staune ich über seine Empfindsamkeit, seine Empathie und seine Beharrlichkeit. Bens und Lucas Gedanken und Ideen beflügeln uns so sehr. (Martina Sladek)

Das basecamp in Deutschland  Eltern

Mütter und Väter

Advertisements